ADAC GT Masters
Nürburgring
13. August 2019
Der Blumberger Nachwuchsrennfahrer Mike David Ortmann konnte auch nach einer zweimonatigen Sommerpause auf dem anspruchsvollen Dünenkurs an der holländischen Nordseeküste in Zandvoort glänzen und schaffte es am Samstagrennen direkt auf ...
13. Juni 2019
Beste Bedingungen, strahlender Sonnenschein und optisch gesehen, die schönste Rennstrecke im Kalender des ADAC GT Masters. Trotzdem war es eines der schlimmsten Wochenenden in meiner bisherigen Karriere im GT3 Sport, ...
20. Mai 2019
Es riecht zwar nicht sonderlich schön wenn Du auf dem Podest stehst und mit Champagner übergossen wirst aber es ist eines der schönsten Gefühle im Leben eines Rennfahrers, so der ...
29. April 2019
Der Blumberger Rennfahrer Mike David Ortmann startete am vergangenen Wochenende in seine dritte Saison in der Liga der Supersportwagen, dem ADAC GT Masters. Austragungsort für das erste von insgesamt 7 ...

Mike David Ortmann

Rennfahrer aus Berlin

Mike David Ortmann startet, wie auch die letzten beiden Jahre in einem 585 PS starken Audi R8 LMS Evo. Nicht nur das er seinem Rennstall Mücke Motorsport treu geblieben ist, Ortmann teilt sich den Supersportwagen aus Ingolstadt, wie auch schon in der Saison 2018 mit dem ehemaligen Formel 1 Piloten Markus Winkelhock.

Die Begeisterung für den Motorsport entdeckte Mike David Ortmann bei einem Geburtstag eines Freundes, der alle zum Kartfahren eingeladen hatte. Die Geschwindigkeit und der Kick bereiteten ihm so viel Spaß, dass er daraufhin öfter Kart und noch im selben Jahr sein erstes Rennen fuhr. Nach seiner Laufbahn im professionellen Kartsport bewies Mike David Ortmann seine Stärken auch in seinen ersten beiden Jahren der ADAC Formel 4. Wurde er 2015 Vize-Rookie-Meister, setzte er 2016 mit dem Gesamtdritten Platz der ADAC Formel 4 noch einen oben drauf. Aktuell setzt er seine Stärken im ADAC GT Masters um wo er aktuell seine dritte Saison bestreitet.

Neben der Unterstützung durch sein Team und seine Sponsoren, kann sich Ortmann auch auf den Rückhalt seiner Familie verlassen. Bei Rennen stehen seine Eltern regelmäßig an der Strecke und drücken ihrem Sohn die Daumen.

mdo

26.04.2019 – 28.04.2019 / Oschersleben
17.05.2019 – 19.05.2019 / Most

07.06.2019 – 09.06.2019 / Red Bull Ring

09.08.2019 – 11.08.2019 / Zandvoort

16.08.2019 – 18.08.2019 / Nürburgring

13.09.2019 – 15.09.2019 / Hockenheimring

27.09.2019 – 29.09.2019 / Sachsenring

ADAC GT Masters

Saison 2019 

Seit 2007 veranstaltet der ADAC mit dem ADAC GT Masters eine Sportwagen-Rennserie mit GT3 Fahrzeugen. Starten dürfen im ADAC GT Masters seriennahe Sportwagen, die nach einem weltweit gültigen GT3-Reglement gebaut sind. Die Fahrzeuge leisten zwischen 500 und 650 PS und wiegen zwischen 1.200 und 1.310 kg. Zu dieser Klasse gehören Sportwagen wie der Audi R8 LMS, der BMW M6 GT3, die Corvette C7 GT3, der Mercedes-AMG GT3 und Porsche 911 GT3 R. Durch ein ausgeklügeltes Reglement wird dabei eine Chancengleichheit zwischen den verschiedenen Fahrzeugkonzepten hergestellt und bei Bedarf angepasst. Dies ermöglicht Rennsport unter gleichen Vorraussetzungen für Fahrer und Teams.

Zusammen mit den Rahmenrennserien und den spektakulären Rennen der Supersportwagen bietet das ADAC GT Masters eine der attraktivsten Plattformen im europäischen Rennsport-Zirkus sowohl für Rennfahrer, Team, Sponsoren und Zuschauer. Nicht zuletzt auch weil alle Rennen Live im Free-TV auf Sport1 übertragen werden.